Freiwillig Soziales Jahr

Bild: TSV-Verantwortlicher Horst Heinrich, FSJ-ler Luke Biber, BSJ-Bildungsreferentin Katja Holliczek

Freiwilliges Soziales Jahr beim TSV, Schule und Marktgemeinde Nun schon zum elften Mal wurde in diesem Schuljahr durch den TSV Diedorf in Kooperation mit der Marktgemeinde und der Schule ein Mitarbeiter im Rahmen des „Freiwilligen Sozialen Jahres“ eingestellt. Mit Luke Biber wurde ein gerade fertiger Abiturient gefunden der die Stelle annahm und damit seine Zeit bis zur Studiumsaufnahme überbrückt. Die Aufgaben umfassen ein breites Spektrum an Tätigkeiten in der Marktgemeinde Diedorf, in der Mittelschule und Gymnasium Diedorf und natürlich beim Sportverein der die Trägerschaft übernommen hat. So arbeitet Lauber an drei Nachmittagen im Hort in der Diedorfer Grundschule und auch bei der Mittagsbetreuung im Rahmen von „Sport nach 1“ an der Mittelschule. Schulleiterin Christine Mayr zeigt sich von der Tätigkeit begeistert: „Vor allem in der Zeit zwischen eins und zwei, also zwischen Vormittags- und Nachmittagsunterricht können wir den Schülern die Möglichkeit geben sich an sinnvollen Aktivitäten zu beteiligen.“ „Das Tolle an dem Konzept ist“, resümiert die Verantwortliche der Bayrischen Sportjugend Katja Hollizeck „dass wir mit dieser Stelle gesellschaftliche, kommunale, pädagogische und sportliche Themen fördern und vernetzen konnten.“ Eine wichtige Vorraussetzung für diese Tätigkeit war immer die Vorgabe, dass vor allem in der Jugendarbeit gearbeitet werden soll. Dies wird beim TSV Diedorf natürlich genutzt. Luke Biber bietet neben seinen Tätigkeiten in Schule und Hort auch Basketball- und Fußballunterricht in Schulen wie dem Diedorfer Gymnasium an um sportinteressierte Kinder den Weg in den Verein zu erleichtern. Und dies scheint bereits nach wenigen Wochen schon Früchte zu tragen. „Wir wollten von Anfang an, dass Luke den Kindern den Spaß am Sport und der Bewegung vor allem in einer so interessanten Sportart wie Basketball vermitteln soll.“ Erläutert Basketball-Abteilungsleiter und Initiator dieses FSJ-Konzepts in Diedorf Horst Heinrich. „Ziel ist es, den Kindern den Weg über die Schule in den Verein zu ebnen. Und da die Nachfrage in unseren Mini- und Bambinimannschaften deutlich zugenommen hat scheint unser Konzept hier aufzugehen.“ Die Stelle für einen FSJ´ler (freiwillig, soziales Jahr) wird auch im nächsten Jahr angeboten werden. Horst Heinrich: „Die Finanzierung steht auf soliden Beinen, die Unterstützung vor allem des Rathauses scheint auch im nächsten Jahr möglich zu sein und da mit dieser Stelle viele in der Marktgemeinde Diedorf profitieren sehe ich keinen Grund warum wir das nicht um ein weiteres Jahr verlängern sollten.“

Freiwilliges Soziales Jahr im Sport

Seit Jahren bietet der TSV Diedorf in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde eine Stelle im Sozialen Jahr im Sport an. Optimal im Anschluss an den Schulabschluss bietet sich für junge Menschen dieses Jahr für die Orientierung an. In einer 38 Stunden Woche wird man in verschiedenen Sportarten als Übungsleiter eingesetzt, Unterstützt die Mittelschule und Gymnasium im Sportunterricht und arbeitet in der Offenen Ganztagsschule mit. Auch kann man in dieser Zeit Trainerscheine und weitere Qualifikationen erwerben.

Die Stelle ist zum 1.9. wieder frei und wir würden uns über Bewerbungen freuen.

Horst.heinrich@heinrich-finanz.de oder 08238/967110