Geschäftsstelle geschlossen

Aufgrund der momentanen Lage, bleibt die Geschäftsstelle vorerst bis zum 19.04. geschlossen.                                                                                                                     Wir sind per Mail weiterhin zu erreichen:  verein@tsvdiedorf.de

Badminton: Ein erfolgreiches Wochenende

Die Mannschaften der SG Diedorf/Haunstetten waren am Wochenende erfolgreich!

1. Mannschaft: Holt mit einem 5:3 gegen den TSV Lauf und einem 6:2 gegen den TS Marktredwitz-Dörflas 4 wichtige Punkte im Abstiegskampf!

So sehen Sieger aus 🙂

2. Mannschaft: Hat 7:1 gegen TVA III und 4:4 gegen TVA II gespielt und ist damit Meister der Bezirksliga Nord

3. Mannschaft: Gewinnt mit 6:2 und 8:0 gegen TVA II und TVA III und belegt damit den 2. Platz in der Bezirksliga Nord

4. Mannschaft: Holt sich den Meistertitel in der Bezirksklasse A Nord mit einem 6:2 gegen den SV Kaisheim und einem 8:0 gegen den VfL Günzburg II

5. Mannschaft: Verliert leider 3:5 gegen die SG Schwabmünchen/Friedberg III und gibt damit die Meisterschaft in der Bezirksklasse B Süd ab, dafür gewinnen sie 6:2 gegen SV Eggenthal II

6. Mannschaft: Verliert 1:7 gegen SV Eggenthal II und 1:7 gegen SG Schwabmünchen/Friedberg III

Auch sport-in-augsburg.de berichtet über das Wochenende der Ersten (mit vielen Bildern ;-)).

Interview mit Elena Herrmann – Nachwuchstrainerin Basketball

Elena Herrmann trainiert seit vielen Jahren den Nachwuchs des Diedorf Basketballs sehr erfolgreich. Die vielen Kinder die dort trainiert werden bilden den Grundstock für die Herrenmannschaften des Basketballs in Diedorf. Frau Herrmann, sie trainieren seit Jahren die Bambini (U10) im Basketball des TSV Diedorf:

– Wie kam es dazu? Ich selbst spiele seit meinem 12. Lebensjahr Basketball und bin auch nun seit 20 Jahren Schiedsrichter. Meine Erfahrung und meine Leidenschaft für den Sport wollte ich nun auch an Kinder weitergeben. Vor allem weil auch meine eigenen Kinder angefangen haben, sich für Basketball zu interessieren.

– Haben sie genug Nachwuchs und wie werden Sie dem gerecht? Tatsächlich haben wir sehr viele Spieler und es kommen auch immer wieder neue dazu! Das freut uns sehr, weil das bedeutet, dass wir gutes Training machen und es den Kindern Spaß macht! Um den Kindern aber auch ein gutes und qualifiziertes Training anbieten zu können, sind wir in Diedorf in der glücklichen Lage ein großes Trainerteam aufweisen zu können. Durch die wachsende Spieleranzahl bin ich auch immer mehr zum Manager der Mannschaft geworden.

– Welche Voraussetzung sollte man haben um BAsketball zu spielen Das wichtigste ist, dass die Kinder gerne ins Training kommen. Technik und Regeln bringen wir ihnen dann schon bei!

– Wie sehen sie die Entwicklung im Jugendbasketball? In vielen Vereinen werden die Kinder schon sehr früh auf Leistung getrimmt. In Diedorf wollen wir den Kindern der U10 vor allem Teamgeist und Fair Play beibringen!

– Wie sind die Erfolgsaussichten der Diedorfer Basketballer in der Jungend? Im Moment ist es uns nicht so wichtig, ob wir gewinnen oder nicht. Trotzdem bin ich sehr stolz auf die Kinder und wie sie sich seit Beginn der Saison verbessert haben! Sie sind als Team schon richtig zusammen gewachsen und erhalten so die richtige Basis um später erfolgreich werden zu können.

– Was wünschen Sie sich für die Zukunft? Ich wünsche mir, dass die Kinder hier nicht nur zum Basketball zusammen kommen, sondern sich eine Gemeinschaft entwickelt, die tiefer geht. Dass sie gemeinsam Erlebnisse teilen und vor allem sich ein Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt, welches hoffentlich lange bestehen bleibt.

Freiwillig Soziales Jahr

Bild: TSV-Verantwortlicher Horst Heinrich, FSJ-ler Luke Biber, BSJ-Bildungsreferentin Katja Holliczek

Freiwilliges Soziales Jahr beim TSV, Schule und Marktgemeinde Nun schon zum elften Mal wurde in diesem Schuljahr durch den TSV Diedorf in Kooperation mit der Marktgemeinde und der Schule ein Mitarbeiter im Rahmen des „Freiwilligen Sozialen Jahres“ eingestellt. Mit Luke Biber wurde ein gerade fertiger Abiturient gefunden der die Stelle annahm und damit seine Zeit bis zur Studiumsaufnahme überbrückt. Die Aufgaben umfassen ein breites Spektrum an Tätigkeiten in der Marktgemeinde Diedorf, in der Mittelschule und Gymnasium Diedorf und natürlich beim Sportverein der die Trägerschaft übernommen hat. So arbeitet Lauber an drei Nachmittagen im Hort in der Diedorfer Grundschule und auch bei der Mittagsbetreuung im Rahmen von „Sport nach 1“ an der Mittelschule. Schulleiterin Christine Mayr zeigt sich von der Tätigkeit begeistert: „Vor allem in der Zeit zwischen eins und zwei, also zwischen Vormittags- und Nachmittagsunterricht können wir den Schülern die Möglichkeit geben sich an sinnvollen Aktivitäten zu beteiligen.“ „Das Tolle an dem Konzept ist“, resümiert die Verantwortliche der Bayrischen Sportjugend Katja Hollizeck „dass wir mit dieser Stelle gesellschaftliche, kommunale, pädagogische und sportliche Themen fördern und vernetzen konnten.“ Eine wichtige Vorraussetzung für diese Tätigkeit war immer die Vorgabe, dass vor allem in der Jugendarbeit gearbeitet werden soll. Dies wird beim TSV Diedorf natürlich genutzt. Luke Biber bietet neben seinen Tätigkeiten in Schule und Hort auch Basketball- und Fußballunterricht in Schulen wie dem Diedorfer Gymnasium an um sportinteressierte Kinder den Weg in den Verein zu erleichtern. Und dies scheint bereits nach wenigen Wochen schon Früchte zu tragen. „Wir wollten von Anfang an, dass Luke den Kindern den Spaß am Sport und der Bewegung vor allem in einer so interessanten Sportart wie Basketball vermitteln soll.“ Erläutert Basketball-Abteilungsleiter und Initiator dieses FSJ-Konzepts in Diedorf Horst Heinrich. „Ziel ist es, den Kindern den Weg über die Schule in den Verein zu ebnen. Und da die Nachfrage in unseren Mini- und Bambinimannschaften deutlich zugenommen hat scheint unser Konzept hier aufzugehen.“ Die Stelle für einen FSJ´ler (freiwillig, soziales Jahr) wird auch im nächsten Jahr angeboten werden. Horst Heinrich: „Die Finanzierung steht auf soliden Beinen, die Unterstützung vor allem des Rathauses scheint auch im nächsten Jahr möglich zu sein und da mit dieser Stelle viele in der Marktgemeinde Diedorf profitieren sehe ich keinen Grund warum wir das nicht um ein weiteres Jahr verlängern sollten.“

Fußball: Hallenturniere des TSV Diedorf

Am Samstag 01.02.2020 veranstaltet der TSV Diedorf um

9 – 13:30 Uhr: D2-Turnier

14 – 18 Uhr: D1-Turnier

20 – 24 Uhr: 2. Mannschaft und A-Jugend – Turnier

sowie am Sonntag 02.02.2020 um

8:45 – 13 Uhr: E2-Turnier

14 – 15:30 Uhr: Fußball 3 Festival für G-Jugend

in der Schmuttertalhalle in Diedorf.

Für Essen und Trinken ist gesorgt. Die Fußballer würden sich über viele Zuschauer sehr freuen.